Umfrage zu Nachhaltigkeit im Fußball

von Feb 3, 2022

Eines der größten Themen unserer Zeit ist Nachhaltigkeit und, damit verbunden, nachhaltiges Verhalten innerhalb unserer Gesellschaft. Diese Gewissheit ist mittlerweile in fast allen Bereichen des Lebens angekommen und betrifft natürlich auch den Sport und seine Akteure.

Auch im Fußball ist es gewünscht und erwartet, dass sich Vereine und Verbände nachhaltig verhalten, sei es ökologisch oder bei sozialen Themen wie Diversität und Inklusion. Das gilt natürlich auf allen Ebenen, für den Bundesliga-Verein sowie für den Kreisliga-Trupp des Nachbardorfes. Es gibt eine Verantwortung, im Business-Sprech auch gerne CSR (Corporate Social Responsibility) genannt.

Gemeinsam mit euch will unser Partner, die Plattform FanQ in Zusammenarbeit mit Sports for Future und dem SID herausfinden, welche Erwartungen Fans an die verschiedenen Akteure im Sport haben, welche Verantwortungen erfüllt werden und welche erfüllt werden sollten. Wie zufrieden seid ihr mit dem bisherigen Engagement und welche Verbesserungen würdet ihr euch wünschen? Hierüber könnt ihr jetzt auch bei uns direkt abstimmen:

Im Anschluss an die groß angelegte Umfrage werden die Ergebnisse wissenschaftlich ausgewertet und über zahlreiche Medien gestreut werden, aber auch direkt Entscheidungsträgern in Politik und Sport vorgelegt. Gemeinsam soll ein so aussagekräftiges Bild entstehen, dass die Stimme der Fans bei dem wichtigen Thema Nachhaltigkeit von den richtigen Menschen gehört und ernstgenommen wird.

Hertha und Nachhaltigkeit: Im Oktober 2021 äußerte Ex-CEO Carsten Schmidt, dass Hertha eine Zertifizierung als nachhaltiger Verein anstrebe. Das berichtete die dpa. “Ich wäre nicht überrascht, wenn wir im nächsten Jahr einen Nachhaltigkeits-Beauftragten hätten”, sagte der 57-Jährige, “das wird auch ein Geschäftsleitungs-Thema bei Hertha.”

Auch wir schrieben bereits im Juli 2020 über das Thema Nachhaltigkeit – in diesem Fall bezüglich des Klimaschutzes. Diesem Thema hatte sich der Verein bereits damals offiziell verpflichtet.

(Photo by SOEREN STACHE/AFP via Getty Images)

Hilfe für die Ukraine!

Um den Menschen in der Ukraine zu helfen, hat sich die Gruppa Süd entschlossen, Geld zu sammeln und damit die Menschen in und um die Kriegsgebiete zu unterstützen. Davon werden speziell Hygieneartikel für Frauen und Babys sowie haltbare Lebensmittel gekauft. Die Spenden werden direkt an die polnisch-ukrainische Grenze geliefert, sodass den Menschen unmittelbar geholfen wird.

ÜBER DEN AUTOR

Marc Schwitzky

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Gründungsmitglied & Chefredakteur.

Weitere Artikel

Alles nach Plan

Alles nach Plan

In den letzten Jahren sind sämtliche Trainer bei Hertha gescheitert. Woran liegt das? Eine Analyse der fehlenden Berliner Philosophie.

Podcast #208 Die Wahrheit liegt in der Mitte

Podcast #208 Die Wahrheit liegt in der Mitte

Ein sportlich bitterer Abend war das am vergangenen Freitag. Deutschland scheidet bei der Basketball EM aus und Hertha verschenkt zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf in Mainz. Über Zweiteres reden Marc und Lukas (der endlich mal keinen Urlaub macht) ausführlich und...